Versorgungswerk
der Rechtsanwälte
im Lande Hessen
Körperschaft des öffentlichen Rechts
 

Druckansicht

Beschluss der Vertreterversammlung des Versorgungswerks der Rechtsanwälte im Lande Hessen vom 1. Juli 2020 über die Festsetzung des Rentensteigerungsbetrages und der laufenden Renten ab dem 1. Januar 2021

 

Der Rentensteigerungsbetrag für Beiträge geleistet bis zum 31.12.2017 verbleibt unverändert bei € 47,93.

 

Der Rentensteigerungsbetrag für Beiträge geleistet ab dem 01.01.2018 wird mit Wirkung ab dem 01.01.2021 um 1,5% von € 34,68 auf € 35,20 erhöht.

 

Die laufenden Renten aus Beiträgen geleistet bis zum 31.12.2017 werden nicht erhöht.

 

Die laufenden Renten aus Beiträgen geleistet ab dem 01.01.2018 werden mit Wirkung ab dem 01.01.2021 um 1,5% erhöht.

 

Der vorstehende Beschluss wird hiermit ausgefertigt

 

Frankfurt, den 16.07.2020

 

Stefan Siegner

Vorsitzender der Vertreterversammlung

des Versorgungswerks der Rechtsanwälte im Lande Hessen

 

Frankfurt, den 14.07.2020

 

Dr. Till Pense

Vorsitzender des Vorstandes

des Versorgungswerks der Rechtsanwälte

 

veröffentlicht im Justiz-Ministerial-Blatt für Hessen Nr. 9/2020, Seite 386

 

Seite durchsuchen