Herzlich Willkommen beim Versorgungswerk der Rechtsanwälte im Lande Hessen
Versorgungswerk
der Rechtsanwälte
im Lande Hessen
Körperschaft des öffentlichen Rechts
 

Druckansicht

Mutterschutz/Elternzeit (Angestellte)

 

Während der Zeit des Mutterschutzes und der Elternzeit haben Sie die Möglichkeit, sofern Sie in diesem Zeitraum kein Einkommen aus anwaltlicher Tätigkeit erzielen, den Beitrag gemäß § 27 Abs. 8 S. 1 der Satzung auf den Mindestbeitrag zu reduzieren. Es steht Ihnen aber auch frei, einen höheren Beitrag bis zur Höhe des Regelpflichtbeitrags zu entrichten. Sollten Sie einen höheren Beitrag als den Regelpflichtbeitrag wünschen, ist eine Anpassung des persönlichen Pflichtbeitragssatz nach § 27 Abs. 3 der Satzung erforderlich.

 

Gemäß § 27 Abs. 8 S. 2 der Satzung entfällt auf Ihren Antrag die Verpflichtung zur Leistung des Mindestbeitrags vom Zeitraum der Geburt Ihres Kinds bis zur Vollendung des 36. Lebensmonats, wenn Sie sich der Betreuung Ihres Kinds zuwenden und nicht anwaltlich tätig sind.

 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass sich durch die Reduzierung des Beitrags sowohl die Alters- als auch die Berufsunfähigkeitsrente verringern wird.

Bild Kinder

Gemäß § 17 Abs. 3 Nr. 4 b der Satzung bekommen weibliche Mitglieder, unabhängig von der Entscheidung zur Beitragsgestaltung, auf Antrag Zusatzzeiten von einem Jahr für jede Geburt eines lebenden Kinds während der Mitgliedschaft gutgeschrieben.

 

Unabhängig davon haben Sie einen Anspruch auf die Anerkennung von Kindererziehungszeiten bei der Deutschen Rentenversicherung. Nähere Informationen hierzu finden Sie hier.

 

Vorsorglich weisen wir Sie darauf hin, dass während des Bezugs von Mutterschaftsgeld keine Beiträge durch Ihren Arbeitgeber an das Versorgungswerk abgeführt werden.  

 

Folgende Unterlagen benötigen wir für die Antragstellung:

  • Bescheinigung des Arztes über den voraussichtlichen Geburtstermin (bei weiblichen Mitgliedern)
  • Geburtsurkunde des Kinds (für die Beantragung der Beitragsfreistellung gemäß § 27 Abs. 8 S. 2 der Satzung und der Gutschrift der Zusatzzeiten gemäß § 17 Abs. 3 Nr. 4 b der Satzung)
  • Nachweis über die Elternzeit

Für Fragen stehen wir Ihnen während unserer Geschäfts-/Telefonzeiten gerne zur Verfügung.