Herzlich Willkommen beim Versorgungswerk der Rechtsanwälte im Lande Hessen
Versorgungswerk
der Rechtsanwälte
im Lande Hessen
Körperschaft des öffentlichen Rechts
 

Druckansicht

Einkommensnachweis von Selbständigen

 

Der Einkommensnachweis selbständig tätiger Mitglieder ist bis zum 31.03. eines jeden Kalenderjahrs einzureichen. Grundlage für die Beitragsberechnung sind die Einkünfte aus selbständiger anwaltlicher Tätigkeit.

Bild Taschenrechner

Der Einkommensnachweis wird gem. § 27 Abs. 5 Nr. 1 der Satzung durch Vorlage des Einkommensteuerbescheids des vorletzten Kalenderjahrs erbracht. Ebenso kann eine Bescheinigung eines Steuerberaters oder ein sonstiger geeigneter Nachweis eingereicht werden, sofern der Steuerbescheid noch nicht vorliegen sollte.

Erstmalige Aufnahme einer selbständigen anwaltlichen Tätigkeit

Sofern Sie erstmals eine selbständige anwaltliche Tätigkeit aufnehmen, benötigt das Versorgungswerk zur Beitragsfestsetzung im ersten Kalenderjahr eine Schätzung der Einkünfte. Im darauf folgenden Jahr ist, sofern der Einkommensteuerbescheid noch nicht vorliegt, eine Einnahmen-/Überschussrechnung oder ggf. eine Kopie der Einkommensteuererklärung einzureichen. Ab dem dritten Jahr der selbständigen Tätigkeit erfolgt der Einkommensnachweis gem. § 27 Abs. 5 Nr. 1 der Satzung durch Vorlage des Einkommensteuerbescheids des vorletzten Kalenderjahrs. Eine rückwirkende Anpassung der Beitragsfestsetzung erfolgt nach Vorlage des Steuerbescheids nicht.

 

Für Fragen stehen wir Ihnen während unserer Geschäfts-/Telefonzeiten gerne zur Verfügung.